30.05.2017

LeFloid zum Thema Fleisch: "Kauft nicht den Billig-Scheiß!"

Youtuber LeFloid testet Steaks und kommt zum Ergebnis: Bio-Qualität lohnt sich.

Die Debatte ums Billigfleisch wird gerade richtig heiß. Jetzt hat Youtuber LeFloid eine klare Ansage gemacht: "Kauft nicht den Billig-Scheiß. Esst weniger Fleisch und dann gutes!"

Über 400.000 mal wurde das Video schon geguckt, in dem LeFloid Steaks testet und sich dann plötzlich richtig aufregt:

Fleisch ist immer ein besonderer Anlass. Und man muss nicht jeden Tag in der Woche Fleisch essen.

LeFloid:

Kauft nicht den Billig-Scheiß. Esst weniger Fleisch und dann gutes!

LeFloid begründet seinen Standpunkt mit dem deutlich besseren Geschmack von qualitativ hochwertigem Fleisch. Es gibt aber noch eine Menge anderer sehr guter Gründe, weshalb man kein Billigfleisch kaufen sollte:

  • Billiges Fleisch kaufen bedeutet Massentierhaltung unterstützen
  • Konventionelle Massentierhaltung heißt massives Leiden für die Tiere
  • Klima und Umwelt leiden unter dem steigenden Fleischkonsum

Greenpeace setzt sich für bessere Haltungsbedingungen ein. Hier kannst du mitmachen!

Wie Schweine in Deutschland leiden müssen und was Greenpeace dagegen tut, liest du hier

Solltest du dich nun fragen, was du die anderen 6 Tage in der Woche essen sollst, wenn nicht Fleisch, dann empfehle ich dir Instagram als Inspiration.

Wie ich gerade versuche, von vegetarisch auf vegan umzustellen, erzähle ich auf Instagram @lisamariaotte.

Format
Fundstücke

Lisa Maria Otte

Lisa Maria Otte (*1982) ist Digital Campaignerin bei Greenpeace. Sie schreibt über die Themen Ernährung und Tierschutz.


Weitere Beiträge zum Thema


Diskutiere mit uns

Bitte einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.