Greenpeace und Volkswagen: Ein Briefwechsel.

08. September 2011

Am Volkswagen Hauptgebäude haben Greenpeace-Aktivisten heute ein Banner befestigt. “Climate change made in Germany” stand da drauf. Die Forderung der Umweltschutzorganisation ist unter anderem, dass der Autokonzern seiner Verantwortung für den Klimaschutz gerecht wird. Auf die Aktion reagiert Volkswagen mit einer Pressemitteilung. In der steht, dass Greenpeace auf sein Gesprächsangebot nicht reagiert habe. Um das richtig zu stellen, haben wir die Korrespondenz hier einmal veröffentlicht.

So sieht es aus, wenn eine Umweltschutzorganisation sich an den Vorstandsvorsitzenden eines Autokonzerns wendet:

Greenpeace-Brief an Volkswagen mit Gesprächsangebot, 20. Mai 2011

Daraufhin trifft sich der Autokonzern – ohne den Vorstandsvorsitzenden – zu Gesprächen mit Greenpeace. Und weil in dem Gespräch einige Fragen unbeantwortet bleiben, wendet sich die Umweltschutzorganisation erneut an den Autokonzern:

Greenpeace-Brief an Volkswagen mit erneutem Gesprächsangebot, 21. Juni 2011

Und statt auf die Fragen zum Thema Klimaschutz einzugehen, schlägt der Autokonzern der Umweltschutzorganisation vor, über Mobilitätskonzepte zu sprechen:

Brief von Volkswagen an Greenpeace, 7. Juli 2011

Die Umweltschutzorganisation schreibt zurück und nimmt das Angebot an:

Antwortschreiben von Greenpeace an Volkswagen am 25. Juli 2011

Und weil der Autokonzern darauf nicht reagiert, findet die Umweltschutzorganisation einen anderen Weg, seine Botschaft zu platzieren:

Greenpeace-Banner an der VW-Zentrale in Wolfsburg.

Greenpeace-Banner an der VW-Zentrale in Wolfsburg.

Und so zeigt sich der Autokonzern dann in der Öffentlichkeit:

Screenshot der VW Media Service-Webseite.

Screenshot der VW Media Service-Webseite.


Neuer Greencast: Netzkonflikte

20. Dezember 2010
Kohlefraftwerk und Windrad Jänschwalde

Kohlefraftwerk und Windrad Jänschwalde

Was bedeutet es für unser Stromnetz, wenn Atomkraftwerke länger laufen? Warum blockieren alte Kraftwerke Erneuerbare Energien? Netzkonflikte sind das Thema von Greencast #42. Martin Hausding spricht darüber mit Dr. Peter Ahmels von der Deutschen Umwelthilfe. Wo sind die Probleme unseres Stromnetzes in Zukunft? Wie blockieren die alten Grundlastkraftwerke den Zubau Erneuerbarer Energien? Was sich in unserem Stromnetz ändern muss, damit wir auch in Zukunft keine Stromausfälle haben und Erneuerbare Vorrang im Netz haben, gibt’s zu hören im aktuellen Greencast.

#01: Cancún? Da war doch was… – GreenBites, der Podcast von Greenpeace

15. Dezember 2010

Sonne, Strand und – mehr! In der Karibik haben sich über 190 Staaten getroffen und sich über den weltweiten Klimaschutz die Köpfe heiß diskutiert.  Aber was ist beim 16. Weltklima-Gipfel eigentlich herausgekommen? Wir haben Martin Kaiser, der für Greenpeace vor Ort war, gleich bei seiner Rückkehr abgepasst.
.

 

Kein Player zu sehen? Klick hier!

Nach einem Jahr des Streits hat man sich geeinigt, ein großes globales Abkommen zu treffen, das den Bau von Kohlekraftwerken stoppt und verhindert, dass mehr Autos fahren.  Das Vertrauen, das in Cancún geschaffen wurde, ist eine gute Grundlage, um die schwierigen Fragen anzugehen.
[Martin Kaiser, Leiter Internationale Klimapolitik Greenpeace]

Cancún – das musst du wissen!

  • COP 16 - das ist das 16. Treffen der Vertragsstaaten der UN-Klimarahmenkonvention
  • Rund 194 Vertragsstaaten haben sich auf der COP16  auf eine gemeinsame Position geeinigt  (Nur Bolivien stimmte dagegen)
  • Ergebnisse in Cancún: (Factsheet)
    1) Erderwärmung auf 2° Grad begrenzen
    2) Fonds für Klimaschutzmaßnahmen in Entwicklungsländern
    3) Kyoto-Staaten senken bis 2020 ihre Emissionen um 25-40% gegenüber 1990
    4) Waldschutzprogramm zurVerhinderung von Urwaldabholzung
  • Das Kyoto-Abkommen läuft 2012 aus. Es legt den Industriestaaten verbindliche Zielwerte zur Reduktion ihres  CO2-Ausstoßes vor.
  • Seit Cancún gibt es Grundlagen für ein Kyoto-Nachfolgeabkommen – die Arbeit geht aber erst los!  Ganz ausführlich steht das im Blog!

.

Du willst mehr? Mach mit!


.
___________________________________________

GreenBites – das ist der neue Podcast von Greenpeace! Aktuelles aus der Greenpeace-Welt – kurz und knapp erzählt. Was wollt ihr von uns hören? Schreibt in das Kommentar-Feld, welche Fragen euch bewegen. Hier findet ihr alle bisherigen Podcast-Folgen. Ihr könnt euch den Podcast auch als RSS-Feed abonnieren.