Blick auf den Urwald in rumänischen Karpaten
Gesche Jürgens
23.08.2016

Fünf Gründe, warum Rumäniens wilde Wälder geschützt werden müssen

Es ist nicht mehr viel übrig vom Urwald vor unserer Haustür - in Europa, das einst auf riesigen Flächen von Urwäldern bewachsen war, sind diese in den letzten Jahrhunderten zum Großteil vollständig oder bis auf kleine Reste zerstört worden. In Deutschland beispielsweise gibt es keine wirklichen Urwälder mehr. In den rumänischen Karpaten hingegen findet man noch auf geschätzten 120.000 Hektar nahezu unberührte Wälder. Diese Wälder brauchen dringend Schutz. Denn sie erfüllen wichtige Funktionen. 

Rumänischer Urwald mit Nachthimmel

1. Klimaschützer

In Urwäldern ist zumeist deutlich mehr Kohlenstoff in der Biomasse und im Boden gebunden, Kohlenstoff, den die Wälder der Atmosphäre als natürliche „CO2-Staubsauger“ entzogen haben.

Protest im rumänischen Urwald

2. Schatzkisten der Artenvielfalt 

In Urwäldern findet sich noch das ganze Spektrum der natürlichen Artenvielfalt – denn in bewirtschafteten Wäldern kommen jene Arten zu kurz, die auf viele alte, absterbende und tote Bäume angewiesen sind. Im Wirtschaftswald werden die meisten Bäume gefällt, lange bevor sie ihr natürliches Alter erreichen. Daher fehlt die zweite Lebenshälfte der Bäume dort vielfach ganz – und damit die Arten, die auf sie angewiesen sind. Die wenigen verbliebenen Urwälder Europas sind daher die letzten Refugien der genetischen Vielfalt der Wälder unseres Kontinents.

Berge in den rumänischen Karpaten

3. Lebensraum für Bär, Wolf und Luchs 

Die größte europäische Braunbärpopulation lebt in den Karpaten, auch Wolf und Luchs finden dort noch Rückzugsräume. Schwinden diese, schwindet auch der Lebensraum dieser scheuen Waldbewohner.

Baum im rumänischen Urwald

4. Wasserspeicher 

Intakte, von schweren Forstmaschinen verschonte Waldböden funktionieren wie Schwämme: Sie können große Mengen Wasser aufnehmen und speichern - und schützen uns vor Hochwasser und Erosion.

Blatt im rumänischen Urwald

5. Sauerstoffproduzent und Luftfilter 

Wälder produzieren bei der Photosynthese Sauerstoff und filtern Schadstoffe aus der Luft. Die saubere Luft, die wir zum Atmen brauchen – auch ein Dienst der Wälder.

Urwälder tun so einiges für uns – tun wir genug für sie? Helft uns, den Schutz der rumänischen Urwälder zu stärken und unterzeichnet unseren Appell an Umweltministerin Cristiana Paşca-Palmer.

Topic
Wälder

Gesche Jürgens

Gesche Jürgens

Gesche Jürgens (*1979) ist studierte Politikwissenschaftlerin und arbeitet seit Juni 2011 bei Greenpeace als Kampaignerin für Wälder.


Weitere Beiträge zum Thema


Diskutiere mit uns

Bitte einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.