Greenpeace Gastautor
14.09.2020

Meereis-Minimum 2020

Das Eis verschwindet, aber eine Bewegung entsteht

Heute schlugen Wissenschaftler erneut Alarm über die Auswirkungen der Klimakrise: Das arktische Meereis-Minimum hat seinen zweitniedrigsten Stand seit Beginn der Messungen im Jahr 1979 erreicht. 

Die Klimakrise lässt das Eis der Arktis schneller und weiter schmelzen als je zuvor. Lange Zeit wurde der arktische Ozean vor der industriellen Ausbeutung durch den Menschen von diesem Eis geschützt, aber das ist jetzt vorbei und wir müssen ihn schützen.

Die Schmelze der Arktis ist ein lauter Weckruf. Unsere Ozeane und all die erstaunlichen Geschöpfe, die dort zu Hause sind, brauchen jetzt mehr denn je unsere Hilfe. Sie brauchen dich, mich und die 3 Millionen Menschen, die sich bereits zum Schutz der Ozeane verpflichtet haben und von den Regierungen der Welt fordern, bis 2030 mindestens 30 % der Weltmeere unter Schutz zu stellen. Und sie müssen schnell handeln, denn wie der Meereis-Experte Dr. Peter Wadhams schon sagte, könnte die Arktis bis 2035 frei von sommerlichem Meereis sein. Wir leben in einer Klimakrise!

Wir müssen dies für Menschen, Tiere und den Planeten in Ordnung bringen. Die am stärksten marginalisierten Menschen in unseren Gesellschaften sind auch diejenigen, die am stärksten von der Klimakrise und der Zerstörung der Ozeane betroffen sind. Wir müssen unsere Stimme erheben und sofortige Maßnahmen zum Schutz unseres blauen Planeten fordern. Wir müssen dafür sorgen, dass die Politiker uns hören und endlich aktiv werden.

Von jetzt an brauchen wir jede Stimme, um wie die Wellen des Ozeans zu sein: intensiv und unerbittlich! Wir werden nicht aufhören, weil wir es nicht können - die Meere brauchen unsere Hilfe. Unterzeichne unsere Petition und fordere gemeinsam mit uns die Regierenden der Welt zum Handeln auf: https://act.gp/3hqadS1 

Topic
Meere

Greenpeace Gastautor

Gastautor

Gastautoren aus der Greenpeace-Welt schreiben über die Kampagnen, für die sie sich in ihren Ländern einsetzen.


Weitere Beiträge zum Thema


Diskutiere mit uns

Bitte einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.