© Ruben Neugebauer / Greenpeace
30.10.2018

"Alleine kann ich die Welt sowieso nicht retten, das geht nur kollektiv."- Ehrenamtliche erzählen

Über 4.500 Menschen engagieren sich deutschlandweit in rund 100 Städten mit Greenpeace bei verschiedenen Aktionen. Um zu erfahren, wer hinter den Ehrenamtlichen steckt, werden wir euch in einer kleinen Reihe Greenpeace Aktivistinnen und Aktivisten vorstellen. Was motiviert sie, welche Reaktionen löst ihr Einsatz aus oder wo wollen sie sich noch selbst verbessern? So verschieden sie auch sein mögen, verbindet sie alle eine Gemeinsamkeit: Der Schutz unserer Umwelt liegt ihnen am Herzen und gemeinsam kämpfen sie für eine bessere Zukunft.

Stichwort vegan, bio, Zero-Waste: Wie konsequent sind unsere Ehrenamtlichen selbst? Wie man Zero-Waste leben kann und warum es sinnvoll sein kann vegan zu leben, könnt ihr hier nachlesen. Aber wie konsequent kann jeder einzelne in seinem privaten Umfeld sein und wo macht man auch als Greenpeace Ehrenamtliche oder Ehrenamtlicher mal einen Abstrich? Wir haben nachgefragt, wie konsequent unsere Ehrenamtlichen selbst sind und ob sie manchmal sündigen.

Michael (41), Ehrenamtlicher in Hamburg, seit 2012 bei Greenpeace

Ja, ich sündige natürlich auch. Speziell was den Fleischkonsum angeht - hier stehe ich schon mal vor einer Dönerbude die ganz sicher nicht regional, fair oder bio ist. Aber es wird immer weniger.

Charlene (33), Ehrenamtliche in Berlin, seit 2010 bei Greenpeace

Natürlich "sündige" ich. Ich trage genauso wenig wie andere Menschen einen Heiligenschein. Ich gebe allerdings mein Bestes so nachhaltig wie möglich zu leben.

          "Würden alle anderen das auch tun, wäre die Welt schon wesentlich grüner."

Alleine kann ich die Welt sowieso nicht retten, das geht nur kollektiv. Außerdem denke ich: Was hat die Umwelt davon, wenn ich mich autark in einem Erdloch verschanze aber niemanden mehr erreiche und deswegen alles andere bleibt wie es ist?

Judith (34), Ehrenamtliche aus Köln, seit 2015 bei Greenpeace 

Ich glaube, niemand ist perfekt - aber jeder Schritt zum bewussteren Konsum ist richtig und wichtig. Ich versuche regional und saisonal einzukaufen - natürlich so gut es geht unverpackt. Manchmal stößt man da an seine Grenzen. Manchmal gehe ich Kompromisse ein und dann ist ein Essen zum Beispiel nicht vegan, aber hoffentlich immer Bio. Mit meinem Freund habe ich den Deal, wenn wir Essen gehen, bezahle ich immer, wenn er was vegetarisches bestellt - klappt ziemlich gut. 

Ingrid (66), Ehrenamtliche aus Lübeck, seit 1984 bei Greenpeace

Ich bin ja kein Engel. Lebe aber zum Beispiel fast vegan und vermeide Flugreisen. Fahre aber leider Auto und zu wenig Fahrrad. 

Alex (40), Ehrenamtlicher in Kassel, seit 2011 bei Greenpeace

Ich ernähre mich vegetarisch. Bei Obst und Gemüse kaufe ich ausschließlich Bio. Auch beim Kauf von Milchprodukten achte ich darauf, dass die Produkte biologisch erzeugt wurden. Einerseits weil mir das Tierwohl am Herzen liegt und andererseits lehne ich Gentechnik im Essen ab. Allerdings bin ich bei Süßigkeiten oder Backwaren nicht so konsequent. 

Lena (19), Ehrenamtliche aus Kassel, seit 2018 bei Greenpeace

Ich gebe mein Bestes, möglichst ökologisch und fair zu konsumieren und bin seit einigen Monaten Veganerin. Aber das ist in unserer Gesellschaft gar nicht so einfach. Der nächste Bioladen ist nicht um die Ecke und häufig bekomme ich dann nicht das, wonach ich suche und kaufe es dann doch konventionell. Das ärgert mich schon und ich wünsche mir, dass es in Zukunft mehr Möglichkeiten gibt, diesen Lifestyle leben zu können. Das macht nämlich echt glücklich und Kochen macht gleich viel mehr Spaß, wenn man sich bewusst für gute Zutaten entscheiden kann und weiß, dass kein Lebewesen und genauso wenig unsere Umwelt dafür leiden musste.

Ihr wollt euch auch für die Umwelt einsetzten und als Ehrenamtliche oder Ehrenamtlicher bei Greenpeace dabei sein? Hier oder hier könnt ihr sehen wie das am besten geht: 

 

Tags
Aktivisten
Topic
Klimawandel

Talika Öztürk

Talika (*1995) unterstützt Greenpeace in der Online-Kommunikation und beschäftigt sich mit dem Thema Klima-Kommunikation. 


Weitere Beiträge zum Thema


Diskutiere mit uns

Bitte einloggen oder registrieren, um Kommentare zu schreiben.